2020  

Das astronomische Jahr 2020 begann mit der Beobachtung der Quadrantiden am 3./4. Januar im Rahmen einer Exkursion nach Südtirol zusammen mit Bernd Gährken. Diese war sehr erfolgreich: Zwischen 01:10 und 06:30 MEZ beobachtete ich visuell insgesamt 91 Meteore, davon 76 Quadrantiden. Meine Videokamera nahm innerhalb von 4:45 Std. 308 Meteore auf, davon 209 Quadrantiden. In der Folgenacht wurden außerdem Mondimpakte der Quadrantiden gesucht - dies allerdings leider vergeblich.

Inzwischen konnte ich einen Bildbericht über meine Exkursion kurz vor Weihnachten zu den Radioteleskopen in der Eifel, dem Astropeiler auf dem Stockert und dem Radioteleskop Effelsberg, fertigstellen.

Ein gerade mit technischen Tests begonnenes Projekt trägt den Namen 3APES: Triple Atomic Particle Examination System. Hierbei sollen drei Kameras vom Typ Sony a7S zur Detektion von kosmischen Teilchen eingesetzt werden.

Fest eingeplant ist wieder der Besuch der International Meteor Conference (IMC), die in diesem Jahr in Ungarn ausgerichtet wird. Außerdem sind mehrere Fachartikel in Arbeit.

<<     <  

Stand: 27.1.2020