Meine ersten leuchtenden Nachtwolken sah ich von meiner heimischen Dachterrasse aus am Abend des 5. Juli 2020 im Nordnordwesten. Diese Wolken entstehen in der Hochatmosphäre in 80-85 km Höhe (normale Wolken bilden sich bis maximal 13 km Höhe.) Sie reflektieren das Licht der bereits untergegangenen Sonne. Sie entstehen meist nur um die Sommersonnenwende herum, also im Juni/Juli, und nur etwa eine Stunde nach Sonnenuntergang oder vor Sonnenaufgang. Nur zwei Nächte später sollten die leuchtenden Nachtwolken noch spektakulärer ausfallen - mit Komet C/2020 F3 Neowise mittendrin...

> Zeitraffersequenz zwei Nächte später
 
Aufnahmeort München Innenstadt
Datum 5.7.2020
Uhrzeit 22:35 MESZ
Kamera Canon 20Da
Objektiv Sigma 3.5/10-20 mm
Brennweite
13 mm
Blende 5.6
Belichtungszeit
3,2 s
Empfindlichkeit
ISO 200
 
<<    >