Nur zwei Nächte nach meiner ersten Sichtung konnte ich von meiner heimischen Dachterrasse erneut leuchtenden Nachtwolken beobachten, und dieses Mal auch Zeitraffersequenzen erstellen. Die leuchtenden Nachtwolken entstehen in der Hochatmosphäre in 80-85 km Höhe, normale Wolken bilden sich nur bis maximal 13 km Höhe. Diese unterschiedlichen Höhenschichtungen kann man im Video sehr gut anhand der gegenläufigen Zugrichtung sehen. Die Krönung bildete noch Komet C/2020 F3 Neowise.
 
> Video in Full HD Auflösung
 
Aufnahmeort München Innenstadt
Datum 8.7.2020
Uhrzeit 04:00 - 04:30 MESZ
Kamera Sony a7S
Objektive Sony GM 1.4/24mm / Canon FD 4/200mm
Brennweite
24 mm/200 mm
Blende 2.8 / 5.6
Belichtungszeit
1/4 s / 2 s
Empfindlichkeit
ISO 200
 
<<    <