Beobachtungen vom Hochobservatorium Jungfraujoch und vom Observatorium Zimmerwald, Schweiz
Projekt PERAMIS 2022: Perseiden-Radianten-Mikrostukturen
 

 
Eine meiner spektakulärsten Astronomie-Exkursionen bisher führte mich für die Beobachtung der Perseiden im August 2022 auf das Hochobservatorium auf dem Jungfraujoch auf 3.574 m Höhe. Das Projekt trug den Titel PERAMIS (Perseiden-Radianten-Mikrostrukturen): Die Ermittlung von zeitlichen und räumlichen Fluktuationen im Radianten der Perseiden. Hierzu sah das Konzept, das ich zusammen mit Bernd Gährken und Matthias Knülle erstellt und bei der Universität Bern eingereicht hatte, zeitlich parallele Beobachtungen mit zwei mal zwei Kameras von zwei 55 km entfernten Standorten aus vor. Auf Einladung der Universität Bern konnten wir dies von den Observatorien auf dem Jungfraujoch (3.574 m Höhe) und bei Zimmerwald (15 km südlich von Bern; 900 m Höhe) realisieren. Bernd Gährken würde zusammen mit Gunter Stober von der UIniversität Bern von Zimmerwald aus beobachten, Matthias Knülle und ich vom Jungfraujoch aus. Leider erkrankte Matthias dann kurzfristig und ich musste die Beobachtung vom Jungfraujoch aus alleine realisieren.
 
> Bildergebnisse der Perseiden 2022
<<       >